Https

Https steht für HyperText Transfer Protocol Secure und ist ein Internetprotokoll um Webseitedaten sicher zu übertragen. Die Daten sind vom Sender bis zum Empfanger verschlüsselt worden, wodurch sie unterwegs nicht von Dritten abgehört werden können.

Die Anforderung einer Webseite erfolgt über eine Reihe von Servern auf der ganzen Welt. Mit http kann jeder dieser Server alle Informationen überwachen, die zwischen einer Webseite und dem Empfänger ausgetauscht werden. Mit https ist für Dritten nicht sichtbar, welche Seite du suchst, nur daß du nach einer Seite suchst. Dies ist viel sicherer, wenn du dich vorstellst, welche Informationen über das Internet gesendet werden.

https wurde hauptsächlich auf Webseiten verwendet, auf denen vertraulichkeitsrelevante Informationen gesendet werden, wie z.B. Internet-Banking und Zahlungstransaktionen, aber auch für Webseiten, auf denen sich Besucher anmelden oder persönliche Daten über Formulare eingeben können.

Mittlerweile wird das https-Protokoll aus Datenschutzgründen immer häufiger auf allen Arten von Webseiten verwendet. Dies wird auch von Google unterstützt, indem das Ranking von Webseiten, die über das https-Protokoll geändert wurden, erhöht wird. Darüber hinaus werden unverschlüsselte Webseiten von vielen Browsern als unsicher eingestuft, was natürlich nicht vertrauensvoll für die Beziehung zwischen dir und deinem Webseite Besucher ist. Wenn deine Webseite also noch kein https verwendet, könnte es besser sein, das schnell zu organisieren.

Um https zu verwenden, ist eine Zertifizierung erforderlich. Du kannst dies über deinen Webhosting Anbieter anfordern. Die Zertifizierung wurde in letzter Zeit dank der automatisierten und kostenlosen Zertifizierungen von Let’s Encrypt viel einfacher. Daher sollte es eigentlich keine Hindernisse für jede Website mehr geben, https zu verwenden.