Was ist der Unterschied zwischen SEO und SEA?

Was ist der Unterschied zwischen SEO und SEA?

SEO und SEA sind zwei sehr ähnliche Online Marketing Konzepte. Sie unterscheiden sich nicht nur um einen Buchstaben, aber du kannst auch mit beiden Techniken ganz oben in den Google Suchergebnissen landen. In diesem Artikel werde ich erklären, was genau die Unterschiede sind.

SEO vs SEA

SEO steht für Search Engine Optimization (Suchmaschinenoptimierung) und bezieht sich auf sogenannte organische Suchergebnisse. Dies sind Suchergebnisse, wofür du nicht an die Suchmaschine, wie z.B. Google, bezahlst. SEA steht für Search Engine Advertising. Dies sind gekaufte Suchergebnisse, die oben in den Suchergebnissen angezeigt werden. Da Google die bei weitem am häufigsten verwendete Suchmaschine ist, bezieht sich SEA normalerweise auf Google Ads.

Die SEA Anzeigen stehen ganz oben in der Liste mit Suchergebnissen und manchmal auch an der rechten Seite, die SEO Ergebnisse werden darunter dargestellt. Im untenstehenden Bild sind die SEO und SEA Bereiche für das Suchwort „Sneakers Damen“ angegeben.

Was ist der Unterschied zwischen SEO und SEA?

SEO und SEA Ergebnisse in den Suchmachinenresultaten

Die Vor- und Nachteile von SEO

Der große Vorteil von SEO ist, dass man nicht auf ein Budget angewiesen ist um in die Suchergebnisse zu erscheinen. Es kann jedoch eine Weile dauern, bis dein Artikel oben in den Suchmaschinen auftaucht. Organische Ergebnisse sind in der Regel lange sichtbar, sodass du langfristige Besucher generieren kannst. Wenn du dein eigenes Marketing betreibst, kostet es kein Geld, nur Zeit und Mühe. Du hast jedoch keine Garantie, dass alle deinen Bemühungen zum gewünschten Ergebnis führen, insbesondere bei starkem Wettbewerb. Du bist vom Google Algorithmus abhängig.

Vor- und Nachteile von SEA

SEA ist ein Werbesystem. Abhängig von der Konkurrenz und der Nachfrage eines bestimmten Suchbegriff bestimmt Google einen Betrag, den du für jeden Klick auf deine Anzeige bezahlen muss. Hiermit kannst du sofort ganz oben in den Suchergebnissen erscheinen, aber das kostet also Geld. Es wird auch klargestellt, dass es sich um eine Anzeige handelt, was bedeutet, dass die Anzeige möglicherweise ignoriert wird, und die Leser nach den organischen Ergebnissen darunter suchen. Kurzfristig wird SEA mehr bringen als SEO, vorausgesetzt, du steckst genug Geld hinein. Sobald du damit aufhörst, wird die Anzeige nicht weiter gezeigt, und du verschwindest sofort aus dem Blickfeld. Längerfristig ist SEA nicht geeignet, weil andauernd dafür gezahlt werden muss.

Wie SEO und SEA sich gegenseitig verstärken

SEO und SEA können sich aber gut ergänzen. SEA kann kurzfristig Besucher generieren, sodass du sofort ein Feedback zu den Suchworten mit denen du wirbst, erhältst. SEO-Maßnahmen sind immer wichtig. Wenn du von Anfang an an deiner Website arbeitest, damit die in der Suchergebnisse gut gefunden wird, profitierst du langfristig davon, ohne dafür bezahlen zu müssen.

Schreibe einen Kommentar